Wir sind auf den Brexit vorbereitet

20.06.19

UK flagAm 31. Oktober 2019 wird Großbritannien aus der Europäischen Union austreten. Die Auswirkungen dieser Entscheidung sind immer noch ungewiss, aber wir versichern Ihnen, dass Medline alles dafür tut, dass unsere Kunden von den Folgen des Brexit unberührt bleiben.

Hierbei gibt es zwei Herausforderungen:

  • Die Verfügbarkeit von Produkten für Großbritannien aufgrund potenzieller Probleme an der EU-Grenze
  • sowie die Gültigkeit des CE-Kennzeichens für Großbritannien als auch für den europäischen Binnenmarkt.

Produktversorgung

Als Hauptlieferant des englischen National Health Service NHS sowie privater Gesundheitsdienstleister im Vereinigten Königreich, hat Medline Maßnahmen zur Sicherstellung einer kontinuierlichen Versorgung ergriffen. In unserem Lager in Bicester, Oxfordshire, UK, befinden sich etwa 98 % aller benötigten Produkte. Bereits seit April 2019 werden Bestellungen und Lieferungen an die Kunden in Großbritannien von diesem Standort aus getätigt.

Solange die Gefahr von Verzögerungen an der EU-Grenze besteht, werden zudem alle inner- britischen Bestellungen von Bicester aus versandt.

Der Bestellvorgang selbst bleibt unverändert und die Kunden können ihre Bestellungen weiterhin auf dem gewohnten Weg an den britischen Medline-Kundendienst senden. Wenn britische Kunden weitere Informationen oder Details zu einer bestimmten Bestellung erhalten möchten, können sie sich unter 0800 151 3587 oder per E-Mail unter [email protected] an unseren britischen Kundendienst wenden.

Medline wird die Situation genau beobachten und gegebenenfalls weitere aktualisierte Informationen bereitstellen.

CE-Zertifikate

Die CE-Kennzeichnung ist ein Zertifizierungszeichen, das die Konformität mit den Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltschutznormen für Produkte bestätigt, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verkauft werden.

Sollte es zu einem sog. „No-Deal-Brexit“ kommen, verlieren die in der Vergangenheit von benannten Stellen in Großbritannien ausgestellten CE-Zertifikate, sowohl in Großbritannien als auch in der EU, ihre Gültigkeit für die Vermarktung von Medizinprodukten.

Unternehmen müssen daher ihre CE-Zertifikate an solche benannten Stellen übertragen, die von einem der 27 EU-Mitgliedstaaten festgelegt wurden.

Medline hat bereits Maßnahmen ergriffen, um eine ordnungsgemäße Zertifizierung der Produkte für die Vermarktung in Großbritannien und im europäischen Binnenmarkt sicherzustellen:

Für den Produktverkauf im europäischen Binnenmarkt

  • Unsere benannte Stelle für Medizinprodukte hat von BSI UK zu BSI Netherlands gewechselt. Daher wurde die Kennnummer der benannten Stelle von 0086 auf 2797 geändert. Medline hat seine Zertifizierungen aktualisiert; die Labels werden in einem Zeitraum von zwei Jahre aktualisiert. Kunden können bereits auf einigen Produkten die neue Kennnummer CE 2797 sehen.
  • Die Zertifizierungen für persönliche Schutzausrüstung, die bis dato im Zuständigkeitsbereich von BSI UK lagen, werden in den kommenden Wochen von BSI Netherlands vorgenommen. Die Labels werden ebenfalls im Laufe von zwei Jahren aktualisiert.
  • Medline hat alle Lieferanten und Händler, die bei einer benannten Stelle in Großbritannien registriert sind kontaktiert, damit diese den Migrationsprozess bei einer anderen benannten Stelle beantragen.

Für den Produktverkauf im Vereinigten Königreich

  • Medline arbeitet derzeit daran, einen autorisierten Bevollmächtigten in Großbritannien zu finden da die Medline-Medizinprodukte einen separaten Registrierungsprozess durchlaufen müssen, um den Vertrieb in Großbritannien aufrecht erhalten zu können.

Wir werden diese Informationen regelmäßig aktualisieren.

Copyright © 2018 Medline Industries, Inc. All rights reserved.